MS Deutschland

Traumschiff-Kreuzfahrten mit der MS Deutschland ab Bremerhaven

Wer hätte es gedacht: Sie fährt wieder und immer noch, die MS Deutschland. Nach der Insolvenz der Deilmann-Reederei stand das Schicksal des beliebten Schiffes zunächst in den Sternen, inzwischen ist klar: Es geht weiter. Die ungewöhnliche Lösung: Im Winter erwirtschaftet das Schiff unter dem Namen World Odyssey für den amerikanischer Eigner unter dem Motto „Semester at Sea“ (für amerikanische Studenten, und nicht ganz billig, in einem Fernsehbericht war von über 40.000 Dollar Studiengebühr für das Semester die Rede) den Ertrag, im Sommer bricht sie dann unter dem Namen MS Deutschland für den deutschen Veranstalter Phoenix auf, Richtung Grönland, Norwegen, Nordkap oder in die Ostsee bis nach St.Petersburg. Oder auch mal Richtung Süden, zu den Kanarischen Inseln und Madeira! Ausführlichere Hintergründe zur Geschichte der MS Deutschland finden Sie hier.

MS Deutschland im Hamburger Hafen

Bekannt ist die MS Deutschland natürlich aus der ZDF-Fernsehserie „Traumschiff“. Mit dieser Serie wurde das Leben an Bord eines Kreuzfahrtschiffes bekannt und seit 1999 bekam man eine Vorstellung von Eleganz und stilvoller Atmosphäre an Bord der MS Deutschland. Auch das Captains Dinner ist seit dieser Serie ein Begriff, der automatisch mit einer Kreuzfahrt in Verbindung gebracht wird. Das neue ZDF Traumschiff ist übrigens die MS Amadea.

Die MS Deutschland ist besonders geeignet für Freunde traditioneller Kreuzfahrten. Zwar geht es auf den Phoenix-Schiffen bekanntermaßen nicht ganz so exklusiv zu wie auf dem Deilmann-Schiff, aber mit der leger-entspannten Atmosphäre haben die Phoenix-Schiffen sich in der Vergangenheit viele Freunde gemacht. Phoenix-Fans haben also nun ein Schiff mehr zur Auswahl, Freunde der MS Deutschland können noch einmal zurück auf „ihr“ Traumschiff.