Hamburg-Altes-Land

Geheimtipp: Hamburg – Altes Land (+ Airbus)

Zum Alten Land geht es Richtung Nordsee (ins Inland können Sie auf dem Elbe-Radwanderweg bis Dresden fahren). Wie man vom Hamburger Hafen leicht und locker entlang der Elbe ins Alte Land radeln kann, um die Kirschblüte und/oder die Apfelernte erleben zu können, erfahren Sie in Kürze hier.

Obstblüte im Alten Land    Altes Land Obstblüte    Apfelblüte und Kirschblüte im Alten Land = ein Blütenmeer!

Vorab schon einmal ein paar Fotos und Tipps, um sich daran zu gewöhnen, daß man aus der Großstadt Hamburg ganz schnell ins benachbarte Obstanbaugebiet wechseln und die dortigen Fachwerkhöfe und Bauerngärten bewundern kann. Kein Riesen-Event, aber Entspannung pur!

Altes Land & Äpfel - das gehört zusammen   Altes Land - weiße Höfe   Altes Land - prächtiger Blumenschmuck

Rad-mieten in Hamburg leicht gemacht. Und immer eine gute Idee: Hamburg ist groß und mit dem Rad sieht man mehr. Schnelltipp: Direkt am Hauptbahnhof. Bei größeren Ansprüchen an Ihr Rad empfiehlt sich die Fahrradstation Dammtor/Rotherbaum Schlüterstr. 11 (nahe der Uni) Öffnungszeiten: Mo-Fr, 9.00-18.00 Uhr Tel: 41 46 82 77 60 Fahrräder im Bestand. Tarif: Preiswert!

Sonnenuntergang an de Elbe am Lühe-Anleger Altes Land - Blau, weiß, grün

Von Hamburg mit dem Rad ins Alte Land? Eine tolle Idee. Ein schöner Ausflug kann z.B. ab Landungsbrücken – die Elbe immer in Sichtweite – bis Blankenese (Fähre nach Cranz) oder Wedel (Fähre zum Lühe-Anleger mitten im Alten Land). Und schon sind Sie mittdenrin. WICHTIG: Vorher die Fahrzeiten checken, die Fähre in Cranz ist etwas tidenabhängig. Die Fähre nach Cranz ist deutlich günstiger, dafür ist die Fahrt ab Wedel deutlich länger. Eine kleine Elbkreuzfahrt gibt es also quasi dazu!

Altes Land - Bauerngarten am Deich  Haus amDeich - Altes Land  Altes Land - Impressionen

Hamburg kennenlernen mit dem Hamburger Verkehrsverbund (HVV): Das HVV-Motto „Ein Fahrschein, ein Fahrplan“ erleichtert auch den Hamburg-Besucher das streßfreie Reisen innerherhalb des Stadtgebietes, aber auch bis weit in die Vororte hinaus. U-Bahn, S-Bahn, Busse, Fähren… für alles EIN Ticket. Hört sich gut an und erspart Besuchern eine Menge Stress in dieser Grossstadt. Vorbildlich. Allerdings sollte man sich vor dem Hamburg-Besuch über die unterschiedlichen Varianten und Preise (Tagesticket, Wochenendticket, Familien-/Gruppenticket etc) schlau machen.
Auch, weil die Ticketautomaten auf den Anlegern oft durch Sonnenstrahlen quasi unlesbar sind.

Ob Koffer in Berlin oder Bötchen im Alten Land - es gibt immer einen Grund zur Wiederkehr  Altes Land - und mittendrin die Lühe

Mit der Fähre von Hamburg zum Lühe-Anleger: Danach kann man das Alte Land auch zu Fuß erkunden. Empfehlenswert: Der Weg auf dem Deich entlang der Lühe. Dieses kleine Flüsschen windet sich durchs Alte Land, und bietet hinter jeder Biegung schöne Aussichten.

Da sich die Fährverbindungen bzw. die Fahrpläne häufig ändern und nicht Hauptthema dieser Website sind, verweisen wir auf die aktuellen Informationen zu Fährabfahrten und den unterschiedlichen Reederei auf den obigen HVV- oder HADAG-Link und die Lühe-Schulau-Fährfahrten GmbH .

 

 

Wenn Sie schon das Alte Land erkunden wollen, denken Sie vorher darüber nach, ob eine Werksführung bei Airbus für Sie interessant sein könnte  Einfach mit der Fähre ab Hamburg-Blankenese übersetzen. Links geht es zum Airbus-Gelände (etwa 1km), rechts ins Alte Land. Oder Sie fahren mit der HADAG-Fähre (Fahrradmitnahme möglich!) bis Finkenwerder und von dort Richtung Altes Land, dann liegt Aurbus auf dem Weg. Man kann also beides sehr gut miteinander verbinden, sogar eine eigene Rundfahrt organisieren.

Altes Land - wo die Häuser im Grünen entspannen  Altes Land -prächtige Fachwerkhäuser und Obsthöfe

 

Die Hamburg-Altes-Land-Kombination funktioniert übrigens auch anders herum: Mieten Sie sich ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung im Alten Land, z.B. auf 1001-Ferienhaus.de. Entspannen Sie einfach im Alten Land und gönnen sich hin und wieder einen Ausflug in die Stadt (Hamburg). Mit Fähre und Fahrrad ideal! Nach einem trubeligen Tag in Hamburg ist die Ruhe im Alten Land doppelt schön. Z.B. im Kirschenhaim im Knubberhaus, nicht weit vom Lühe-Anleger.

Kaffeezeit zur Blütezeit - so schön kann es sein!  Am Lühe-Anleger